27.12 - 30.12.18 [J-4/S-4]
2. Süd-Hessen Indoors (m/w)
[FACT-SHEET] [ANMELDEN]

12.01 - 15.04.19 [LK]
Winter Team Challenge '19 (m/w)
[FACT-SHEET] [ANMELDEN]

02.03 & 03.03.19 [J-4/A-7]
3. Süd-Hessen Indoors (m/w)
[FACT-SHEET] [ANMELDEN]

25.04 - 28.04.19 [J-2/S-3]
20. SAFO OPEN(m/w)
[FACT-SHEET] [ANMELDEN]

[J]=Juniors, [A/N]=Aktive & [S]=Seniors
Tweets von turnierprofi

3. SAFO Open - Eine Erfolgsgeschichte

Julian Lenz

Den Titel kanpp verpasst

Laura Heckler und Franjo Raspudic setzen sich in den Finalspielen sicher durch

Schönes Wetter, gutes Tennis, viele Zuschauer: Die auf den 17 Freiplätzen an der Kennedyallee zum dritten Mal ausgetragenen «SAFO Open» waren ein Riesenerfolg.

Frankfurt. Das Niveau des mit insgesamt 3000 Euro dotierten Wettbewerbs war beachtlich hoch. Nach zwei Eingewöhnungsjahren hat es sich unter den Tenniscracks mittlerweile herumgesprochen, dass die von Abteilungsleiter Jens Helfferich bestens organisierte Veranstaltung des SC SAFO Frankfurt ein hochwertiges Turnier ist.

Bei den Herren setzte sich der an Position drei gesetzte Kroate Franjo Raspudic durch. Der sehr stark returnierende 19-Jährige bezwang vor knapp 400 Zuschauern in einem einseitig verlaufenden Endspiel den bis dahin unerwartet stark auftrumpfenden Julian Lenz vom TC Bad Homburg mit 6:0, 6:4. Lenz hatte bereits in der ersten Runde den topgesetzten Andreas Straka aus Heidelberg mit 7:6 und 6:2 ausgeschaltet.

Für eine positive Überraschung sorgte auch Lokalmatador Marco Blohm vom Ausrichter, der das Viertelfinale erreichte. Der 25-Jährige schaltete dank seines gewaltigen Aufschlags mit dem von Eintracht Frankfurt zum TC Weinheim gewechselten Kroaten Dejan Tomic (6:4, 7:5) sowie Martin Christmann (TC Palmengarten Frankfurt) zwei gesetzte Spieler aus, bevor er gegen den Karlsruher Hannes Abt aus Verletzungsgründen aufgeben musste.

Laura Heckler

Holte sich den 2ten Titel

Etwas enttäuschend verlief das Damen-Finale. Yana Mathias vom SC 80 Frankfurt hatte auf dem Weg ins Endspiel keine Schwächen gezeigt. In acht Sätzen gab die gebürtige Ukrainerin lediglich 19 Games ab, was einem Schnitt zwischen 6:2 und 6:3 pro Satz entspricht. Doch im Finale schien allein schon der Name Laura Heckler zu lähmen. Die an Position eins gesetzte Hessenmeisterin aus Bad Homburg traf jedenfalls auch im Endspiel nicht auf eine gleichwertige Konkurrentin. Den Titel verteidigte Heckler bei einer durchschnittlichen Leistung mit einem 6:3, 6:0 über die 21-jährige Frankfurterin, der nicht viel gelang.

Noemi Hemmerich und der Matchball
Von den zahlreich angetretenen Youngstern konnte lediglich Noemi Hemmerich vom gastgebenden SC SAFO auf sich aufmerksam machen. Die 15-Jährige hatte nach einem glatt gewonnenen Match im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale gegen die gesetzte Juliana Böhm (Leutershausen) nach einem 2:6 und 7:6 im Tiebreak des dritten Satzes sogar einen Matchball, ehe sie doch noch 6:7 unterlag.
Bei den Herren 30 siegte der Wiesbadener Marco Laspe, die Konkurrenz der Herren 40 entschied mit einem 6:2, 6:1-Finalsieg über Daniel Döring (SKV Büttelborn) der Hanauer Oliver Grosse für sich. Im Finale des Herren B-Feldes bezwang Patrick Pesch (ebenfalls Grün-Weiß Wiesbaden) den Neu-Isenburger Fabio Fidone mit 6:4 und 6:4.

Drei Frankfurter Siege beim «Jugend Cup»
Parallel zur «SAFO Open» wurde zum zweiten Mal der «SAFO Jugend Cup» ausgetragen. In acht Konkurrenzen lieferten sich über 400 Nachwuchsspieler oft heiß umkämpfte Duelle. Im Finale der männlichen U 16 kam es zu einem Rüsselsheimer Vergleich: Kai Lemke vom TV Haßloch bezwang mit 6:0, 6:2 seinen Club-Kameraden Daniel Reupke, der zuvor im Halbfinale Steven Martin vom SC 80 mit 6:4, 2:6, 6:2 ausgeschaltet hatte. Bei den gleichaltrigen Mädchen siegte Carina Brinkmann (Kronberg), die U 14-Sieger heißen Tillmann Erdbories (Oldenburg) und Michelle van Lier (Mainz).

Bei den Zwölf-Jährigen setzten sich Frankfurter Talente durch. Royi Lasowski von der Eintracht besiegte im Endspiel mit 6:4, 3:6, 7:6 den topgesetzten Tim-Henrik Lemke (Haßloch), und Maria Chaudhry, ebenfalls von der Eintracht, bezwang die an Position eins geführte Sandra Neuberth (Limpar) glatt 6:0, 6:0. Chaudhry gab in vier Spielen lediglich vier Games ab. Den dritten Frankfurter Erfolg gab es in der Altersklasse der Zehnjährigen durch Nikolina Pjanic (TC Palmengarten), die gegen Michelle Janis (SC 80) 6:2, 6:0 gewann. Bei den Jungs behielt der Wiesbadener Niklas Schell die Oberhand.

Ergebnisse

3. SAFO Open 2009


2. SAFO Jugend Cup 2009